Daten werden geladen.

Thema Grund­prin­zipien der Infor­matik

Unterrichtsidee

Geometrische Figuren algorithmisch zeichnen

Eine umfassende Unterrichtseinheit zur Einführung in das Thema Algorithmen.

 

Beschreibung

  • Die Schülerinnen und Schüler sammeln erste Erfahrungen mit Algorithmen.
  • Sie erfahren etwas über die Geschichte von Algorithmen und deren Begründer (Muhammad al-Chwarizmi) und erkennen, dass sie mit der Berechnung des ggT (grösster gemeinsamer Teiler, 7. Schuljahr) bereits einen Algorithmus anwenden, der von Euklid entwickelt wurde.
  • Sie erfahren, dass Ada Lovelace als erste Programmiererin gilt. Sie schrieb die ersten Programmcodes zu einer Zeit, als es noch keine Computer gab.
  • Sie lernen, wie man mit einfachen Algorithmen geometrische Figuren zeichnen kann.

Mögliche Aufgabenstellungen
  • Lies den Text «Was ist ein Algorithmus?» durch und klicke auf die Namen der darin genannten Personen (al-Chwarizmi und Ada Lovelace). – Was haben sie Besonderes geleistet? (Link für Text siehe unter «Materialien für die Unterrichtsvorbereitung»)
  • Du kennst bereits einen Algorithmus! Nämlich den ggT. Schau dir das Video «Der euklidische Algorithmus» an. (Achtung Anmeldung erforderlich, siehe unter «Materialien für die Unterrichtsvorbereitung»). Suche zur Wiederholung den ggT von z.B. 54 und 12 heraus nach dem Verfahren von Euklid (Lösung 6).
  • Versuche in eigenen einfachen Worten zu erklären, was ein Algorithmus ist.
  • Suche Beispiele, wo Algorithmen zum Einsatz kommen. Vielleicht hilft dir die Seite von «ZUM Wiki». Findest du eigene Beispiele? Schreibe den Algorithmus dazu.
  • Gehe auf YouTube und schau dir das Lernvideo «Geozeichner 2D: Geometrische Figuren schnell und sauber zeichnen» an.
  • Zeichne mit dem Geozeichner 2D selbst geometrische Figuren mit Hilfe von einfachen Algorithmen. Drucke deine Zeichnung aus.
  • Schau dir geometrische Figuren deiner Mitschülerinnen und Mitschüler an. Schreibe den Algorithmus dazu! Überprüfe den Algorithmus zusammen mit derjenigen Person, welche die Figur gezeichnet hat.  
Mögliche Reflexionsfragen
  • Heute ist es möglich, sehr grosse und komplexe Algorithmen zu schreiben. Was denkst du, wer schreibt solche riesigen Algorithmen und wozu? Können diese Algorithmen auch missbraucht werden? Zu welchem Zweck?
  • Die wenigsten Menschen wissen, was hinter einem Algorithmus steckt. Was nützt es, wenigstens ein bisschen etwas davon zu wissen?
 
Autorenschaft
  • Stanley Schwab
Themen
  • Grund­prin­zipien der Infor­matik (Interagieren, Strukturieren & Programmieren)

Materialien für den Unterricht

Materialien (Unterrichtsvorbereitung)

Weiterführende Ideen

Diese Unterrichtseinheit lässt sich im Mathematikunterricht mit dem Thema ggT (grösster gemeinsamer Teiler, 7. Schuljahr) kombinieren.

 

Beispiele

Lehrplan 21

106
Unterrichtsideen
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print