Daten werden geladen.

Thema Grund­prin­zipien der Infor­matik

Unterrichtsidee

Codierte Namen

Die Schülerinnen und Schüler lernen informatische Grundkenntnisse zur Speicherung von Daten kennen. Sie wenden diese auf ihren eigenen Namen an und können diesen zum Schluss in einen QR-Code umwandeln.

Beschreibung

Mit QR-Codes lassen sich auf kleiner Fläche verschiedene Informationen speichern. QR-Codes finden sich auf Plakaten, Flyern oder in Zeitschriften. Sie werden oft auch zu Werbezwecken eingesetzt. Mit der Kamera von mobilen Geräten werden sie aufgenommen und anschliessend mit einem entsprechenden Programm in Informationen wie Webseiten, Adressen oder Texte umgewandelt. Was hinter der Technik solcher QR-Codes steckt, zeigt diese Unterrichtseinheit anhand von vier Aufgaben auf. 


Mögliche Aufgabenstellungen
Der Name wird in verschiedene Darstellungen umgesetzt: Buchstaben, ASCII-Code, Binärcode (vgl. Fotos)
Autorenschaft
  • Team imedias
Themen
  • Grund­prin­zipien der Infor­matik (Interagieren, Strukturieren & Programmieren)

Materialien für den Unterricht

Materialien (Unterrichtsvorbereitung)

Weiterführende Literatur: Medienkompass 2, Kapitel 6: Von Bits und Bytes

Weiterführende Ideen

Beispiele

Aufgeführt sind Beispiele für mögliche Arbeitsblätter.

Lehrplan 21

106
Unterrichtsideen
.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print